Vorteile von professioneller Kundenakquise

Vorteile einer professionellen Kundenakquise

Gerade viele kleine und mittelständische Unternehmen sind beim Thema Kundenakquise überfordert. Die Gründe dafür sind oft Mangel an Know-how, Personal und Zeit. Was bietet eine professionelle Kundenakquise und warum ist es eine gute Investition?

Know-how

Die Gewinnung von Neukunden auszulagern hat den großen Vorteil, dass Personal nicht eigens dafür geschult werden muss. In der Anfangsphase können die wenigsten Unternehmen sich eine eigene Vertriebsabteilung leisten, geschweige denn genug Know-how vermitteln, damit die Kundenakquise auch von Erfolg gekrönt ist. Wenn Sie sich für eine professionelle Kundenakquise entscheiden, profitieren Sie von gut ausgebildeten Beratern und Verkäufern. Die Gewinnung von Neukunden ist ein sehr komplexes Themengebiet, es ist nicht ratsam unerfahrene Mitarbeiter mit dieser Aufgabe zu betreuen. Wer einen potenziellen Kunden beim ersten Anlauf vergrault, hat selten eine zweite Chance auf Nachbesserung.

Keine zusätzlichen Personalkosten

Jeder Unternehmer weiß, dass Personalkosten zu den höchsten Ausgaben gehören. Im ersten Moment mag die Auslagerung der Kundenakquise zwar teuer erscheinen, tatsächlich ist es aber sogar günstiger als selbst zu akquirieren. Personal auf entsprechende Schulungen zu schicken oder sogar eigens dafür Vertriebsmitarbeiter einzustellen, kann sehr kostspielig werden.

Zeitersparnis

Ein ebenfalls nicht zu unterschätzender Vorteil bei professioneller Kundenakquise ist die Zeitersparnis. Sie können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren, während jemand anders für Sie die Akquise übernimmt. Diese kann je nach Anforderung sehr arbeitsintensiv sein. Egal ob im persönlichen Gespräch, per E-Mail oder Telefon, es muss entsprechend vor- und nachbereitet werden. Für Einzelunternehmer ist das ohnehin nicht machbar, sonst würde das Tagesgeschäft darunter leiden.

Wachstum

Mit professioneller Kundenakquise wird Ihr Unternehmen schneller wachsen. Mehr Kunden heißt in der Konsequenz auch mehr Umsatz. Bleiben die Kunden aus, besteht die Gefahr, dass Ihr Unternehmen sich nicht dauerhaft auf dem Markt behaupten kann. Der Wettbewerb schläft nicht und neue Startups werden laufend gegründet.

Beispiele professioneller Kundenakquise:

– Kunden werben Kunden

Das Unternehmen Dropbox bietet Cloud Speicher an und hat sich eine sehr clevere Strategie zur Kundenakquise ausgedacht. Kunden werben Kunden ist ja ein bekanntes System, Dropbox geht hier aber einen Schritt weiter und bietet kostenlosen Speicherplatz für jeden vermittelten Kunden an. Das kostet Dropbox keine Prämie und ist dennoch sehr interessant für Bestandskunden.

– kostenlose Testphasen bzw. Produkte

Ein bekanntes Beispiel hierfür ist Amazon. Bei Amazon Prime können Kunden das Angebot kostenlos für 30 Tage testen, danach erst wird der erste Monatsbeitrag abgebucht. Clever ist bei solchen Angeboten, dass Kunden bereits trotzdem schon Ihre Details zur Zahlungsabwicklung eingeben müssen. Das erhöht die Konversionsrate aus zwei Gründen. Zum einen überzeugt ein kostenloser Test viele Kunden wirklich und zum anderen werden viele aus Bequemlichkeit das kostenlose Abo nicht rechtzeitig kündigen.

– virale Kampagnen als Mittel der Kundenakquise

Der sogenannte Dollar Shave Club startete vor ein paar Jahren mit einer intelligenten Marketingstrategie, um neue Kunden zu gewinnen. Es gab nur ein Produkt für $1 und zwar Einwegrasierer im Abo. Das wurde gekoppelt mit einem einzigen Werbevideo, das über soziale Netzwerke geteilt wurde. Mit diesem recht überschaubaren Budget wurde ein erfolgreiches Unternehmen gegründet, das heute noch besteht. (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=ZUG9qYTJMsI)

Fazit

Professionelle Kundenakquise ist sowohl für Gründer als auch für Unternehmen, die kein Budget für zusätzliches Personal haben, eine gute Möglichkeit um den Kundenstamm weiter auszubauen. Die Kosten dafür sollten nicht als Ausgaben im eigentlichen Sinne betrachtet werden, sondern als eine Investition für das Wachstum des Unternehmens.